Amarone della Valpolicella

Origin

- Gebiet Romagnano - Valpantena
- Höhenlage von 300 bis 500 ü.d.M.
- Ausrichtung nach Süden, Südwesten
- Bodeneigenschaften Im Durchschnitt gemischter Kalkboden
- Weinreben Corvina 70%, Corvinone 20%, die verbleibenden 10% Oseleta, Spigamonte, Corbina, Turchetta
- Rebenerziehung Guyot
- Dichte und Rebstöcke/ha 5.000
- Durchschnittlicher Ertrag 60 dz /ha
- Lese von Hand

Ausbau und gärung

In der Kiste von Oktober bis Januar.
Gärung in Edelstahlbottichen bei kontrollierter Temperatur mit Mazeration von 10 Tagen.
In Fässern von 25 hl aus slawonischer Eiche und französischen Holzbarriques für 3 Jahre.

Analytics data

Trockenextrakt 44 g/l – Säuregehalt 7.0 g/l – Restzucker 7.0 g/l – Ausschanktemperatur 18/20°C

Farbe

Intensives Purpurrot.

In der nase

Anklänge nach Schokolade und Leder, mit einem Hauch nach roten Früchten und Pflaumen.

Am gaumen

Runder und umfassender Geschmack mit ausgeglichenen, weichen und überzeugenden Tanninen, von einer hervorragenden Säure, die die Trinkbarkeit und die Reifefähigkeit dieses Weines betonen.

Wir empfehlen ihn zu folgenden gerichten

Begleitet bedeutende Gerichte wie Wild, Braten aber auch Wurstwaren, gelagerten Käse und traditionelle Gerichte. Wir empfehlen den Amarone auch als würdigen Abschluss für ein Abendessen oder eine angenehme Meditation.

Mindestalkoholgehalt

16% vol.

Serviertemperatur

18°-20°